Montag, 20. Dezember 2010

Implantate Herne Bochum informiert: Oft gestellte Patientenfragen, www.zahnarzt-bochum.de


 
Wir wollen hier für Sie einige wichtige Fragen beantworten, die von Patienten oft im Zusammenhang mit Zahnimplantaten gestellt werden:

Kann jeder ein Zahnimplantat erhalten?
Im Prinzip ist erst einmal jeder Patient/jede Patientin dazu geeignet ein Implantat zu erhalten. Die wichtigsten Voraussetzungen sind ein stabiler, gesunder Kieferknochen und natürlich auch ein gesundes, kräftiges Zahnfleisch.
Bei einigen schweren Allgemeinerkrankungen sollten Implantate jedoch besser nicht eingesetzt werden.
Zu nennende Beispiele sind hier:
- eine nicht eingestellte Zuckerkrankheit
- Leukämie
- schwerwiegende Störungen des Immunsystems
- Knochenschwund
- eine nicht behandelte Parodontitis
- starke Nikotin-, Drogen- und Alkoholabhängigkeit.
Grundsatzlich muss aber im Einzelfall und nach intensiven Voruntersuchungen entschieden werden, ob ein Patient für eine Zahnimplantation geeignet ist.

Wie haltbar sind Zahnimplantate eigentlich?
Man sagt, 95 Prozent aller Implantate sind auch nach 5 bis 10 Jahren noch stabil und funktionsfähig. Oft sogar noch viel länger, und das bei voller Patientenzufriedenheit. Das hängt sehr stark von der einzelnen Person und dessen Mundhygiene ab. Mindestens zweimal jährlich sollte eine Kontrolluntersuchung bei Ihrem Zahnarzt erfolgen, um eventuell beginnende Probleme frühzeitig erkennen zu können.

Kann eine Zahnimplantation ambulant erfolgen?
Das Einbringen von Zahnimplantaten in Ihren Kiefer kann normalerweise ambulant in Ihrer Zahnarztpraxis erfolgen. Dieses wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen. Nur in sehr seltenen Fällen ist eine Vollnarkose erforderlich.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?
Wünschen Sie eine Beratung per Telefon oder E-Mail?
Bitte kontaktieren Sie uns in unserer Bochumer Praxis!
Tel.: 0234-533044, E-mail-Adresse: kontakt@zahnarzt-bochum.de.

Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum - Implantologie
Zahndoc Leugner - Implantologie
Implantate Bochum
http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-bochum.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/


Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com

Dienstag, 2. November 2010

Implantate Bochum informiert: Die Pflege von Zahnimplantaten, www.zahndoc-leugner.de


Für den Erhalt Ihrer Zahnimplantate ist eine gute Mundhygiene sehr wichtig.
Zahnimplantate sollten mindestens genauso gut gepflegt, bzw. gereinigt werden, wie die „echten“. Putzen Sie Ihre Zähne am besten nach jeder Mahlzeit. Ziel einer gründlichen Zahnpflege ist die schonende Entfernung von Plaque und Zahnstein und somit die Vermeidung von Zahn- und Zahnfleischerkrankungen.

Eine normale Zahnbürste säubert nur einen Teil der Zahnfläche. Die Zahnzwischenräume sollten vor dem Zähneputzen, mit Zahnseide, der Interdentalbürste, Superfloß, oder auch der Einbüschelbürste gereinigt werden.

Auch die regelmäßige Kontrolle (mit eventueller professioneller Implantat- und Zahnreinigung) im Abstand von drei bis sechs Monaten wird unbedingt empfohlen. Diese professionelle Prophylaxe beugt Karies und der Parodontose vor, und sie fördert die allgemeine Mundgesundheit.

Wir möchten, dass Sie lange Freude an Ihren Zahnimplantaten und Ihrer zurück gewonnenen Lebensqualität haben. Beachten Sie deshalb bitte unbedingt unsere Pflegetipps!

Sollten Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch (0234 – 533044), oder holen Sie sich weitere Anregungen auf unseren Internet-Seiten:

Sonntag, 24. Oktober 2010

IMPLANTATE / IMPLANTOLOGE/ PARODONTOLOGIE IN BOCHUM / HERNE: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Implantologie bei Parodontose/ Parodontitis

 
Obwohl es weniger wissenschaftliche Untersuchungen  in der Mikrobiologie zur Periimplantitis (= an Entzündungen erkrankte Implantate) gibt, als zur Parodontitis, ergeben sich aus der Datenlage folgende Schlußfolgerungen :
  1. Auf neu eingesetzten Implantaten bildet sich der gleiche Biofilm aus Eiweiß und Bakterien wie an Zähnen. 
  2. An diesen neuen Implantaten zeigt sich für eine Anzahl von Jahren ein "gesunder Biofilm", d.h. es werden nur wenige krankheitserregende Bakterien gefunden.
  3. Mit zunehmender Verweildauer der Implantate im Mund wird der Biofilm an den Implantaten komplexer, und in den entstandenen Zahnfleischtaschen vermehren sich Bakterien, die ohne Luft leben können (sogenannte Anaerobier). Anaerobier führen zu einer schwerwiegenden Entzündung an Implantaten und Zähnen.
  4. Bei Parodontosepatienten mit Zähnen und Implantaten finden sich mehr Anaerobier an Implantaten als bei gleichen Patienten, die kein Zähne und nur Implantate haben.
  5. Auch bei Patienten mit Parodontose, die vor der Implantation 9 Monate zahnlos waren, konnten nach einiger Zeit Anaerobier nachgewiesen werden.
Deshalb brauchen zahnlose Implantatpatienten, die ihre ihre Zähne wegen einer Parodontitis verloren haben, die gleiche Nachsorge wie Parodontitispatienten mit Zähnen und Implantaten.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch (Tel.: 0234- 533044) oder auf folgenden Internetseiten:

http://zahndoc-leugner.de/
http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/
http://parodontologie-bochum.de/
http://sites.google.com/site/parodontologiebochum/

UNSERE WEBSEITEN SIND:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
http://www.zahnarzt-herne.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/
http://zahnimplantate-Bochum.info/

Zurück zur Startseite: http://implantate-bochum.blogspot.com/

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Zahnimplantate Bochum, www.zahndoc-leugner.de, Erst mal ein Gespräch ...


Sie haben Zahnschmerzen, oder ein kosmetisches Problem im Mundraum? Ihr Kiefer macht Ihnen zu schaffen, oder Sie trauen sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr richtig zu lächeln? Sie waren vielleicht seit vielen Jahren nicht mehr in zahnärztlicher Behandlung weil Sie einfach Angst haben?

Wir können Ihnen garantiert helfen! Einfühlsam und kompetent!

Am Anfang steht immer das ausführliche Gespräch und das Schaffen einer Vertrauensbasis zwischen Ihnen und uns. Wir klären mit dem Patienten/der Patientin ab, was zahnmedizinisch bei ihm/ihr wirklich notwendig ist. Wir nehmen Ihre Ängste oder Befürchtungen wirklich ernst. Sie werden von uns umfassend informiert über modernste zahnmedizinische Machbarkeiten. Dabei kommen natürlich auch alternative oder naturheilkundliche Methoden zum tragen.
Wir interessieren uns für Ihre Vorgeschichte und Ihren gesamten, allgemeinen Gesundheitszustand und nicht nur für Ihre Mundsituation. Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt! Wir erarbeiten gemeinsam was das Beste für Ihre Gesundheit ist.

Nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf, und lassen Sie sich professionell beraten in unserer freundlichen und kompetenten Wohlfühlpraxis in Bochum-Riemcke, Hernerstr. 367! Wir freuen uns auf Sie!


Telefon: 0234-53 30 44

Weitere Informationen von und über uns auf folgenden Internet-Seiten:

Sonntag, 3. Oktober 2010

Die gesetzliche Krankenkasse die Zahnreinigung bei Implantaten bezahlen, Implantate in Bochum/ Herne informiert:

Laut eines aktuellen Urteils des Landessozialgerichts (LSG) Rheinland-Pfalz in Mainz (Urteil vom 27.5.2010 L 5 KR 39/09) muss eine gesetzliche Krankenkasse  in Ausnahmefällen für die professionelle Reinigung von Zahnimplantaten zahlen.
Einer Patientin wurde nach einem Verkehrsunfall von ihrer gesetzlichen Krankenkasse im Jahr 2003 die Versorgung mit je vier Implantaten im Ober- und Unterkiefer und Zahnersatz bezahlt.
Im Frühjahr 2004 beantragte die Patientin  die Kostenübernahme einer professionellen Reinigung der Implantate. Dies wurde abgelehnt. In der Begründung hieß es, dass ein implantatgetragener Zahnersatz so gestaltet sein müsse, dass er vom Patienten ausreichend gereinigt und gepflegt werden könne. Eine Leistungspflicht der Krankenkasse bestünde nicht, da die Unmöglichkeit einer Reinigung durch den Patienten in der Ausgestaltung des Zahnersatzes oder an der mangelnden Pflegebereitschaft der Patientin liegen könne. Nach erfolglosem Widerspruchsverfahren wendet sich die Patientin 2006 an das Sozialgericht. Daraufhin wurde die gesetzliche Krankenkasse mit verurteilt die Kosten einer professionellen Implantatreinigung zu übernehmen.

Informieren Sie sich ausführlich bei uns zum Thema:

Rufen Sie uns an Tel.: 0234 - 533044,
oder informieren Sie sich auf folgenden Internet-Seiten:

UNSERE WEBSEITEN SIND:
Zahnarzt Bochum

Sonntag, 1. August 2010

Parodontologie an Implantaten


Problemstellung:

Um eine lange Haltbarkeit von Implantaten zu gewährleisten, muß das Gewebe um das Implantat herum gesund sein.
Wir sprechen von einem gesunden Gewebe, wenn das Zahnfleisch eng am Implantat anliegt, und frei von Entzündungszeichen wie Schwellung, Rötung, Blutung oder gar Eiterung ist. Der Knochen und das Zahnfleisch sollten das Implantat vollständig bedecken.
Viele Patienten haben im Alter mit Osteoporose, Diabetes und andere Grunderkrankungen die die Abwehr beeinträchtigen zu tun. Knochenverlust im Kieferbereich ist dann die Folge von Entzündungen.
Durch auf Implantate abgestimmte Mundpflege und professionelle Zahnreinigungen ist es bis ins hohe Alter möglich Zahnfleisch und Knochen am Implantat gesund zu erhalten. Wenn wir unseren Implantat-Zahnersatz nicht richtig reinigen, bleibt Zahnbelag auf der Zahnersatzoberfläche haften. Dieser Belag wird von Bakterien besiedelt. Es entsteht Plaque, also bakterieller Zahnbelag.
Die Bakterien im Plaque verursachen Entzündungen im Zahnfleisch. Es ist leicht geschwollen und blutet bei Berührung mit der Zahnbürste. Einige Patienten denken auf Grund der Blutung an eine Verletzung, und meiden diese Stelle beim Zähneputzen. Das verschlimmert die Zahnfleischerkrankung und die Gefahr der Infektion an anderen Zähnen und Implantaten.
Diese Form der Zahnfleischentzündung nennt der Zahnarzt "periimplantäre Mucositis". Eine bakterielle Infektion, die schnellstens behandelt werden muss. Eine nicht behandelte "periimplantäre Mucositis" breitet sich schnell über das gesamte Bindegewebe und über den Knochen aus. Es entstehen Zahnfleischtaschen in denen sich Zahnstein und Konkremente bilden. Es ist eine "Periimplantitis" entstanden. Unser Immunsystem versucht sich gegen diese Bakterien zu wehren, und es fordert den Körper zur Abstoßung des Implantates auf. Unser Körper aktiviert Zellen die Knochen abbauen. Letztendlich lockert sich das Implantat und fällt aus.
Fazit:
Beugen Sie frühzeitig vor! Wir helfen auch gerne Patienten aus anderen Praxen.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch ( Tel.: 0234-533044), oder auf folgenden Seiten:

Zahnarzt Bochum & Herne
Zahndoc Leugner
http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/
https://sites.google.com/site/cmdbochum/

http://www.zahnarzt-herne.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Mittwoch, 28. Juli 2010

IMPLANTATE / IMPLANTOLOGIE IN BOCHUM / HERNE: Implantatbett schon beim Zähneziehen vorbereiten

Socketpreservation


Der physiologische Abbau des Kieferknochens nach Zahnextraktion und der damit einhergehende Verlust von Zahnfleischgewebe wirken sich negativ auf die Ästhetik nachfolgender prothetischer Maßnahmen aus.
Da der sichtbare Anteil des Zahnfaches aus Bündelknochen besteht, der von der Existenz der Zahnwurzel abhängig ist, wird der Verlust dieses Gewebes unausweichlich nach Zahnextraktion stattfinden.


Um den Folgen dieser Resorption entgegenzuwirken, muss die Knochenwunde direkt nach der Zahnentfernung mit Knochenersatzmaterial aufgefüllt werden. Nur so kann der Kollaps des knöchernen Zahnfaches verhindert werden. Zahndoc-leugner spricht von einem "präventiven Knochenaufbau".

Im angelsächsische Sprachraum wird diese Methode "Socket Preservation" genannt.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch (Tel.: 0234- 533044) oder auf folgenden Seiten:

Zahndoc Leugner
Zahnarzt Bochum

http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/



http://www.zahnarzt-herne.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

IMPLANTOLOGIE BOCHUM UND HERNE: Spät-, Sofort- und verzögerte Sofortimplantation

Spät-, Sofort- und verzögerte Sofortimplantation


Bis vor wenigen Jahren erfolgte die Versorgung mit Implantaten immer in mehreren Sitzungen. Die Spätimplantation ist auch heute noch bei vielen Implantologen üblich. Der erkrankte Zahn wird gezogen und es wird gewartet bis der Knochen vollständig verheilt ist.
In der Regel wird in der ersten OP-Sitzung dann implantiert. Es wird bei Implantaten im Unterkiefer drei Monate und bei Implantaten im Oberkiefer sechs Monate gewartet, bevor das Zahnimplantat mit einer Krone oder anderem Zahnersatz versorgt wird.
Als Sofortimplantation wird das Einbringen eines Implantates in die frische Extraktionswunde, sofort nach dem Ziehen des Zahnes, verstanden.
Bei einer verzögerten Sofortimplantation liegt ein zeitlicher Abstand zwischen zwei und sechs Wochen zwischen dem Zahnziehen und der Implantation. Sofortimplantationen sind in allen Kieferbereichen möglich. Momentan hat sicherlich das Einzelzahn-Sofort-Implantat im Frontbereich wegen der besseren Ästhetik die größte Bedeutung. 

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch
(Tel.: 0234-533044) oder auf folgenden Seiten:
Zahnarzt Bochum
Zahndoc Leugner
http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/

UNSERE WEBSEITEN SIND:
http://www.zahndoc-leugner.de/
http://www.zahnarzt-herne.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/

Donnerstag, 8. Juli 2010

Urlaubsvorsorge der Implantate in Bochum und Herne


Bald ist es wieder soweit.
Die Sommerferien stehen vor der Tür und Millionen Urlauber freuen sich auf ihren wohlverdienten Sommer-Urlaub. Nichts wäre da unpassender, als das ausgerechnet Zahnschmerzen, oder andere Zahnprobleme, einem die schönsten Wochen des Jahres verderben.
Wir empfehlen deshalb, dass ein Zahnarztbesuch unbedingt zu ihren Reisevorbereitungen gehören sollte! Eine professionelle Zahnreinigung, bei der Ablagerungen und Zahnstein entfernt werden, verhindert Zahnfleischentzündungen und Implantatentzündungen. Der Zahnarzt erkennt eventuelle Probleme im Anfangsstadium und vorhandener Zahnersatz wird noch einmal überprüft.
Im Urlaub sollte die tägliche Mundhygiene nicht vernachlässigt werden. Regelmäßiges Zähneputzen gehört auch im Urlaub selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Ungewohnt scharfe Gewürze und auch so manche Getränke reizen das Zahnfleisch und die Mundschleimhaut. Hier sollte mit einer entsprechenden Mündspülung Vorsorge getroffen werden. Denken Sie bitte auch an die wichtige Zahnzwischenraum-Reinigung mit z.B. Zahnseide oder entsprechenden Spezial-Bürsten.

Wir wünschen unseren Patienten einen entspannten, erholsamen und beschwerdefreien Urlaub.

Ihre Zahnarztpraxis Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner in Bochum-Riemke.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auch gerne in einem persönlichen Gespräch unter Tel. 0234 - 53 30 44, oder auf folgenden Internet-Seiten:

Montag, 7. Juni 2010

Implantologie Bochum/ Herne: Anwendung der Sofortbelastung, www.zahndoc-leugner.de

Sofortbelastung

Unter Sofortbelastung von Zahnimplantaten versteht man die prothetische Versorgung von eingebrachten Implantaten direkt nach dem operativen Eingriff, oder spätestens innerhalb
von 24 bis 48 Stunden.

In den 70 er Jahren gab es erste Versuche zur Sofortbelastung von Implantaten.
In zahlreichen Studien wurde der klinische Erfolg dieser Therapie belegt.
Besonders im Unterkiefer hat sich die Sofortbelastung  zu einer etablierten Methode für die implantat-prothetische Versorgung entwickelt.
Voraussetzung für eine optimale Einheilung im Knochen ist das Implantat-Design,
eine hohe Primärstabilität, also das Vermeiden von Mikrobewegungen. 


Konische Schraubenimplantate mit aufgerauter Oberfläche sind am besten für die knöcherne Einheilung geeignet, da sie die höchste Primärstabilität nach Eindrehen in den Knochen besitzen.
Mikrobewegungen lassen sich durch Implantate in genügender Anzahl und Länge, eine feste Verblockung zwischen Implantat und Abutment, ein gutes Provisorium  und eine weiche Diät vermeiden.  
Die Ergebnisse zeigen, dass für die Sofortbelastung von Zahnimplantaten eine 7 % geringere Implantatüberlebensrate erzielt wird. Die Literatur zeigt deutlich, dass die Sofortbelastung der Implantate im Seitenzahnbereich kritisch zu bewerten ist.
Der Autor vermeidet deshalb die Belastung des Sofortimplantats durch ein gutes Provisorium.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch,
( Tel: 0234-53 30 44)

UNSERE WEBSEITEN SIND:


Freitag, 21. Mai 2010

www.zahndoc-leugner.de: Neues Design, noch bessere Informationen für unsere Patienten

 
Unsere Homepage www.zahndoc-leugner.de wurde neu gestaltet!
Jetzt im neuen Design!
Noch bessere, aktuellere und ausführlichere Informationen für unsere Patienten zu den Themen:
Smile-Design, Parodontologie, CMD, Implantologie, Zahnheilkunde und vieles mehr!


Aktuelle Photos Ihres Zahndoc-Leugner-Praxis-Teams.

Schauen Sie sich online um in unserer Praxis!

Weitere Informationen erhalten Sie auch gerne telephonisch
( Tel: 02 34-53 30 44), oder auf den folgenden Internet-Seiten:

 
UNSERE WEBSEITEN SIND:

Sonntag, 11. April 2010

Implantologie in Herne oder Bochum: Mit digitalem Röntgen mehr Sicherheit in der Implantologie


Mit einer modernen digitale Röntgenanlage kann die Röntgenstrahlenbelastung um mehr als 50 % reduzieren werden.

Die langdauernde Entwicklungszeit entfällt. Das digitale Röntgenbild wird direkt zur Auswertung auf einen der Monitore sichtbar. Das verkürzt die Operationszeit und damit das Entzündungsrisiko erheblich.

Die computergesteuerte Bildbearbeitung erlaubt eine wesentlich genauer Diagnostik, als die herkömmlichen Röntgenmethoden, denn mit Hilfe eines Spezialprogramm kann die für die Implantation zur Verfügung stehende Knochenhöhe millimetergenau auch während der OP berechnet werden.

Eine weitere Möglichkeit ist das Herstellen von Aufnahmen der Kieferhöhlen und des gesamten Zahn- und Kiefergebietes, was zur Kontrolle eines Knochenaufbau unerlässlich ist.


Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch und auf unseren Web- Seiten:http://www.zahndoc-leugner.de/

http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://sites.google.com/site/zahnaerztebochum/

Hier finden Sie uns: http://maps.google.com/maps/place?cid=16370876993023363017&q=zahnarzt+bochum&hl=de&cd=54&cad=src:pplink,view:text&ei=SGSJS_-OH5mF_AaSv9mQBw

Samstag, 6. Februar 2010

Implantologie Bochum; Herne: Mundhygiene nach Implantologie

Die Reinigung des Zahnzwischenraumes bzw. zwischen den Implantaten ist besonders wichtig.

Wann und wie sollte gereinigt werden?

Vor dem Zähneputzen sollten alle Zahnzwischenraume mit Zahnseide vorgereinigt werden. Dabei ist es auch wichtig, die Zahnseide pro Zahnzwischenraum zu wechseln, damit die hervorgeholten Beläge auf der Zahnseide nicht in der Mundhöhle verbleiben bzw. einen anderen Zahn verunreinigen.


Welche Hilfsmittel gibt es?

Der Handel bietet unterschiedliche Artikel zur Zahnreinigung. Sehr bekannt ist der „Zahnstocher“ aus Kunststoff oder Holz, besser jedoch ist
1. die Zahnseide, die als gewachste und ungewachste Variante erhältlich ist.
2. Zahnseideflossetten, kleine Plastikbügel mit eingespannter Zahnseide.
3. Zwischenraumbürsten, die es in unterschiedlichen Formen zu kaufen gibt.
4. Superflosszahnseide, eine Modifikation der normalen Zahnseide.


Es darf hier individuell entschieden werden, welches Hilfsmaterial angenehm ist; Wichtig ist nur, dass diese überhaupt regelmäßig angewendet werden! Entscheidungsgrundlage wäre die Größe und Erreichbarkeit der Zahnzwischenräume.
Wir beraten Sie gerne.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:
http://www.zahnarzt-bochum.de

Implantation/ Implantat in Bochum und Herne: Keine klinischen Studien für weiße Implantate



In Bochum und Herne wird in den letzten Woche, in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ), mit weißen Implantaten geworben. Die einzigen weißen Implantate, die es gibt, sind ganz aus Zirkonoxidkeramik gefertig. Es handelt sich um ein einteiliges Implantat aus einer sehr hart Keramik. Zirkonoxid ist sehr gewebeverträglich. Das Zahnfleisch wächst sehr schön an Zirkonkeramik an, was eine sehr schöne Ästhetik verspricht. Dennoch raten wir zur Zurückhaltung, denn es gibt Berichte, das Zirkonoxid nicht gut im Knochen einwächst. Die Implantate fallen ohne Entzündungszeichen einfach heraus. Jedenfalls gibt es noch keine klinische Studie zu Implantaten aus diesem Material. Zweiteilige Implantate, bei denen lediglich, die über dem Knochen liegende Teile aus Zirkonoxid gefertigt sind, sind sehr zu empfehlen.
Hoffentlich handelt es sich bei den beworbenen Implantaten um die zweiteiligen Implantate aus Titan, die lediglich mit einer weißen beschichtet wurden!!!


Weitere Info finden sie unter:

Sonntag, 24. Januar 2010

IMPLANTATE / IMPLANTOLOGIE IN BOCHUM / HERNE: Zahnästhetik

Gelegentlich muss ein Implantat, wegen der ungünstigen Knochenverhältnisse, in einem anderen Winkel zur normalen Zahnachse imlantiert werden.




Um Ästhetik auch von der Seite perfekt nachzuahmen, muss das Verbindungselement den Winkel zwischen natürlichen Kronen und dem Implantat ausgleichen.


Die Seitenansicht zeigt, die Schwierigkeiten für eine gute ästhetische Rekonstruktion.



Das Bild unten dokumentiert das fertige Ergebnis:

Die Implantatkrone ist von der natürlichen Krone nicht zu unterscheiden.





Weiter Informationen finden sie unter:
 
http://www.zahnarzt-bochum.de
http://zahndoc-leugner.de/
http://zahnimplantate-bochum.eu/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnarzt-bochum.org/
http://implantate-blogspot.de/

UNSERE WEBSEITEN SIND:

http://www.zahnarzt-herne.info/
http://www.zahnimplantate-bochum.info/
http://hernezahnarzt.de/
http://zahnimplantate-Bochum.info/
http://zahnarzt-bochum.blogspot.com/
http://zahnarzt-bochum.net/
http://zahnarzt-bochum.eu/
http://zahndoc.biz/
http://sites.google.com/site/zahnarztbochum/
http://implantologie-herne.info/
http://implantate.blogspot.com/
http://zahnarzt-herne.info/
http://implantologie-bochum.blogspot.com/
Zurück zur Startseite: http://implantate.blogspot.com/